Gastbeitrag: Ein Interview mit Erik, Besitzer des japanischen Tee-Salons Macha Macha in Berlin.

Gastbeitrag: Ein Interview mit Erik, Besitzer des japanischen Tee-Salons Macha Macha in Berlin.

Ein Bericht über japanische Kultur in Deutschland. In dieser Serie interviewt die derzeit in Berlin lebende TJ-Bloggerin Wasabi Menschen, denen sie in Berlin begegnet ist und die mit japanischer Kultur verbunden sind. Heute interviewt sie den Besitzer des Macha Macha, einem japanischen Tee-Salon in Berlin. Was ist Macha Macha? Es ist ein japanischer Tee-Salon, der letzten Oktober von einem Deutschen eröffnet wurde. Das Macha Macha befindet sich am Hermannplatz, einer angesagten Gegend in Berlin. Das Ambiente des Ladens konzentriert sich rund um die Farbe weiß, mit einer hohen Decke, die von Carsten Krämer… Read more
Happy Birthday Mamecha!

Happy Birthday Mamecha!

Diese Woche feiert das Green Tea Café Mamecha in der Mulackstraße seinen Geburtstag. Seit nunmehr fünf Jahren bietet Hide Toya mit seinem Team in Berlin ein Stück authentischer japanischer Restaurant- und Teehaus-Kultur. Mein Favorit im Mamecha sind die tollen und abwechslungsreichen Bento-Boxen. Bei meinem letzten Besuch aß ich dort Hähnchen und Süßkartoffeln in Knoblauch-Butter-Sojasoße gebraten mit Reis, Salat und verschiedenen Kleinigkeiten. Dazu trank ich einen Mame-cha, das ist genau der Bohnentee, welcher dem Restaurant seinen Namen gab. Die Atmosphäre und Einrichtung im Mamecha schätze ich, weil bei mir durch die Tatami-Flächen mit den… Read more
Kirschblüten schauen in Charlottenburg

Kirschblüten schauen in Charlottenburg

Endlich beginnt der Frühling auch in Berlin und wie es in Japan Tradition ist, wird es nun Zeit, sich an den Blüten der Kirschbäume zu erfreuen. Eine einmalige Gelegenheit dazu gibt es bereits in Charlottenburg in der Kantstraße 141 im erst vor kurzem eröffneten Laden Bonsai Concept. Dort habe ich  diese hübsch blühenden Kirschbaum-Bonsais entdeckt, die auch noch einen herrlichen Blütenduft verströmten. Zuvor stärkte ich mich übrigens noch kurz im Sachiko Sushi. Wie immer war das Sushi hervorragend, insbesondere der Hamachi hat sehr gut geschmeckt, da musste ich gleich zwei Portionen bestellen. Auf… Read more
Pee Pee´s Katzencafé in Neukölln

Pee Pee´s Katzencafé in Neukölln

Bei meinem letzten längeren Aufenthalt in Berlin wohnte ich in Neukölln und kam bei meinem Weg zum U-Bahnhof Leinestraße eher zufällig an Pee Pee´s Katzencafé vorbei. Seit dem Sommer 2013 gibt es dieses nette kleine Café mit den beiden Katzen Pelle und Caruso. Als Vorbild diente der Inhaberin Andrea Kollmorgen das Café Neko in Wien, doch kommt dieser Trend ursprünglich aus Asien, und insbesondere in Japan sind heute Katzencafés sehr beliebt und verbreitet. Nicht nur Katzenfreunde, sondern auch Kuchenliebhaber kommen im Pee Pee´s Katzencafé nicht zu kurz und sollten unbedingt ein Stück Käsekuchen versuchen,… Read more
Bio-Onigiri in Kreuzberg

Bio-Onigiri in Kreuzberg

Von Freunden hatte ich erfahren, dass man am Kiosk auf dem Bahnsteig der U8 Schönleinstraße ein kleines Stück Japan genießen kann. Den dreieckigen Reissnack »Onigiri« mit knuspriger Algenblattumhüllung gibt es dort mit vielen unterschiedlichen Füllungen. Bei meinem Besuch wählte ich die Variante Lachs & Wasabi-Dip für 2,80 €, doch auch für Vegetarier und Veganer gibt es leckere Sorten, wie zum Beispiel Erdnuss & Miso Onigiri für 2,50 €. Die Reisecken schmecken genau so, wie ich es in Japan gewohnt war, der Reis hat die richtige Konsistenz und das geröstete Noriblatt (Yaki Nori) ist… Read more
Bestes Izakaya-Erlebnis in Berlin

Bestes Izakaya-Erlebnis in Berlin

Eines meiner schwierigsten Aufgaben für die Recherche zu meinem Buch »Japan in Berlin« war es, eine wirklich authentische japanische Kneipe zu finden. Hashi Izakaya & Japanese Kitchen ist eine modern eingerichtete Izakaya, die bei jungen Berlinern und Japanern beliebt ist. Bei meinem Besuch bestelle ich ein kühles Asahi Draft vom Fass, dazu frittierte Süßkartoffeln und Yakitori-Spieße, die am Grill von einer Japanerin fachgerecht zubereitet werden. Die laute Atmosphäre ist genau so, wie es sich für eine authentische japanische Kneipe gehört und das teilweise japanische Küchen- und Bedienpersonal trägt dazu bei, dass ich mich… Read more
Herzhafte japanische Pfannkuchen im Hanage

Herzhafte japanische Pfannkuchen im Hanage

Das Hanage direkt an der Ecke Pappelallee/Raumerstraße im Prenzlauer Berg hat sich auf die herzhaften Okonomiyaki spezialisiert, wie sie in der Kansai-Region sehr beliebt sind. Der Pfannkuchenteig enthält neben Eier immer auch Weißkohl, sechs weitere Füllungen und Beläge kann man gegen Aufpreis selbst auswählen (Mais, Käse, Lauch, Hackfleisch, Speck oder Garnelen). Die Pfannkuchen gibt es übrigens in drei Geschmacksrichtungen: Original Okonomi Sauce, Lemon-Soja-Sauce und Korean Sauce (scharf). Die authentische Zubereitung durch japanisches Personal und eine Tatami-Sitzecke im Gastraum zeigen die Liebe zum Detail und die Japanverbundenheit der Eigentümer Junko und Jens Korte. Aufgrund… Read more
Ula Berlin – Japanischer Spitzenkoch in Berlin

Ula Berlin – Japanischer Spitzenkoch in Berlin

Bei meinem letzten Berlin-Besuch durfte natürlich auch ein Abendessen beim japanischen Spitzenkoch Nakashima nicht fehlen. Nach seiner Lehrzeit in Tokushima und 8 Jahren im 3-Sterne Restaurant Kitcho in Kyoto kam der heute 37-jährige Nakashima 2005 als Koch der japanischen Botschaft nach Berlin. Seit nunmehr drei Jahren verwöhnt er in seinem eigenen Restaurant Ula mit der japanischen modernen Küche Gäste aus nah und fern. Als ich das stillvoll eingerichtete Restaurant betrete, fällt mir sofort der japanische Einfluss bei der Gestaltung der Inneneinrichtung auf, das Ula Berlin könnte sich genauso in den Stadtteilen Roppongi oder Aoyama… Read more
crêpestation

crêpestation

Neulich habe ich das Café crêpestation von Sebastian Klein in der Pappelallee besucht. Er bietet eine reichhaltige Auswahl an über 25 verschiedenen Crêpes nach japanischem Vorbild an, wie man sie sonst nur in den von Jugendlichen heimgesuchten Cafés um die Bahnhöfe von Tokio erwartet. Die Auswahl bietet für jeden Geschmack etwas, egal ob man mehr auf Crêpes mit Früchten, Schokolade oder auch etwas Herzhaftes wie Garnelen oder Hühnchen mit Teriyaki-Soße steht. Die immer frisch nach Bestellungen zubereiteten Crêpes ißt man übrigens nicht mit Messer und Gabel, sondern gerollt und in Papier eingewickelt wie… Read more
Restaurant, Teehaus & Sake Bar Cocoro am Mehringdamm

Restaurant, Teehaus & Sake Bar Cocoro am Mehringdamm

Cocoro Japanese Kitchen, Teahouse & Sake Bar - als ich neulich das Cocoro am Mehringdamm in Berlin besucht habe, war es es gerade früher Nachmittag. Ich setze mich an den neuen Tresen direkt an die Stelle, wo man den Matcha mit original Utensilien aus Japan zubereitet. Zu meinem Matcha Soy Latte bestellte ich noch einen der leckeren Aprikosen Cookies und schaue bei der Zubereitung des Matcha-Tee zu. Außer den Biokeksen von Knusperreich gibt es übrigens auch noch verschiedene Macarons aus einer Berliner Manufaktur. Beim nächsten Mal komme ich sicherlich am Abend, um eines der vielen… Read more
  • 1
  • 2