Axel Schwab gilt als Kenner der japanischen Küche und Kultur. Er hat über fünf Jahre in Tokio gelebt und auf Basis seiner dort gemachten Erfahrungen den bei vielen Tokio-Reisenden beliebten Reiseführer „Labyrinth Tokio“ veröffentlicht. Heute lebt und arbeitet er in München und ist auch dort immer auf der Suche nach gutem und authentischem japanischen Essen. Im Februar 2014 hat er den Restaurantführer „Japan in München“ herausgebracht. Das Buch entstand über einen Zeitraum von 18 Monaten, da er alle Restaurants und Geschäfte selbst aufgesucht und getestet hat. Jedes Jahr besucht er mit Kamera und Füllfederhalter bewaffnet für mehrere Wochen Japan, um sich dort für die Neuauflagen seiner Bücher auf dem Laufenden zu halten und seine Geschmacksknospen als Sushi-Tester neu zu kalibrieren. Zwischen zwei Neuauflagen hält er seine Leser über diesen Blog auf dem Laufenden.

This article has 3 comments

  1. Bettina Reply

    Schade das Berlin so weit weg ist. Das Katzencafe hab ich allerdings schon kennengelernt. Finde es toll das dort nur 2 Katzen leben und nicht wie in Japan 20 oder mehr. Bin auf neue Berichte gespannt.

  2. Natasha Reply

    Vielen Dank für den tollen Job! München hat wirklich einiges in der Japan-Szene zu bieten!
    Hoffentlich werden wir bald mehr Japan auch in Berlin haben, die Nachfrage wächst, aber es gibt zu wenig authentische japanische Restaurants

    • Axel Reply

      Vielen Dank für den Kommentar liebe Natasha. Ich finde schon dass es auch in Berlin einige authentische japanische Restaurants gibt, die auch mit Restaurants in München mithalten können.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.