Bestes Izakaya-Erlebnis in Berlin

Eines meiner schwierigsten Aufgaben für die Recherche zu meinem Buch »Japan in Berlin« war es, eine wirklich authentische japanische Kneipe zu finden. Hashi Izakaya & Japanese Kitchen ist eine modern eingerichtete Izakaya, die bei jungen Berlinern und Japanern beliebt ist. Bei meinem Besuch bestelle ich ein kühles Asahi Draft vom Fass, dazu frittierte Süßkartoffeln und Yakitori-Spieße, die am Grill von einer Japanerin fachgerecht zubereitet werden. Die laute Atmosphäre ist genau so, wie es sich für eine authentische japanische Kneipe gehört und das teilweise japanische Küchen- und Bedienpersonal trägt dazu bei, dass ich mich fast wie in Japan fühle. Mein Favorit ist »Yakitori Yuzukosho«, das sind Hühnerspieße mit Meersalz und scharf-sauer Yuzukosho Chilipaste. Die Yuzu-Frucht wird auch im Cocktail »Mel´s Yuzu Swizzle« verwendet. Eine große Sakeauswahl versteht sich von selbst und lässt keine Wünsche offen. Außer einem tollen Kneipenabend kann man übrigens zwischen 12 und 17 Uhr auch ein günstiges Mittagsmenü dort essen. Der Name der Kneipe »Hashi« steht übrigens in Verbindung mit dem legendären Kunstwerk »Hashi Mori« (übersetzt »Essstäbchen Wald«), welches sich unter der Decke des Lokals befindet. Es handelt sich bei der Installation um über fünfzehntausend Stäbchen, die dort in mühevoller Kleinarbeit von 14 Künstlern in 3 Wochen aufgehängt wurden.

Japan-in-Berlin-Hashi-Izakaya-26-IMG_2956

Frittierte Süßkartoffeln (Sweet Potato Tempura)

Japan-in-Berlin-Hashi-Izakaya-26-IMG_2960

Japanerin am Grill

This article has 1 comments

  1. Vanessa Reply

    This restaurant is delicious! We also often write about Japanese-related things in Berlin! Lovely website 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.