Oukan – Hotspot für junge Designer in Mitte

Bei meinem Berlinbesuch habe ich natürlich nicht nur alle japanischen Restaurants persönlich getestet, sondern ausnahmslos auch alle Läden, die etwas mit Japan zu tun haben besucht. Eines meiner Highlights war dabei ein Besuch im »Oukan« in der Kronenstraße in Mitte.
»Oukan« startete ursprünglich 2011 unter dem Namen »Tokyo Gakudan« während der Fashion Week Berlin wegen der Tsunami-Katastrophe in Japan als Wohltätig­keits-Initiative, bei der vierzig Modedesigner aus Japan ihre Kollektion vorstellten. Daraus entwickelte sich dann im Herbst desselben Jahres etwas Größeres und in der Kronengasse 71 eröffnete das 300 qm große Geschäft, das sich über zwei Stockwerke erstreckt. Geführt von Huy Thong Tran Mai entwickelte es sich fortan zum Hotspot für aufstrebende und etablierte Designer aus Japan und Europa. Bei meinem Besuch fand ich eine große Bandbreite an Unisex Avantgarde Mode, Schmuck, Körperpflege­produkte und Lederwaren (Taschen und Geldbörsen). Und auch für das leibliche Wohl ist dort gesorgt, denn im Obergeschoß verzaubert das Restaurant Avan mit täglich wechseln­der asiatischer Fusionsküche.

Japan-in-Berlin-Oukan-71-51-IMG_3163

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.