Neu: Japanisch-Französische Törtchen in Schöneberg

Neu: Japanisch-Französische Törtchen in Schöneberg

Der Japaner Sakota brachte 1933 von einer Europareise die Süßspeise Mont Blanc nach Japan, wo sie noch heute im von ihm eröffneten Café Mont-Blanc in Jiyugaoka verkauft wird. Achten Sie bei Bestellungen in Japan auf die Aussprache, dort sagt man „MONBURAN“ mit Betonung auf das „O“. Mittlerweile gibt es diese Törtchen nicht nur in Jiyugaoka, sondern in zahlreichen Variationen in ganz Japan, wobei mein bisheriger Favorit bei Anténor aus Kobe zu finden ist.  Seit letzten Sonntag habe ich einen neuen Favoriten, und dazu musste ich noch nicht einmal nach Japan reisen. Im Dezember… Read more